Wir suchen dich!

Sieh dir jetzt unsere Stellenangebote an!

Weitere Informationen
Skip to main content

Unser Praxis-Hund «JUMA»

27. November 2023

Im wahrsten Sinne des Wortes auf den Hund gekommen!

Nie mit einem eigenen Hund in Berührung gekommen, kamen wir wie die Jungfrau zum Kinde zu dir als unserem «Gross-Hund». Ja richtig gehört. Ein Gross-Hund, denn die Hundetrainerin hat mir mit einem Augenzwinkern bestätigt, dass sich mein Sohn Severin rührend, wie ein «Vater» um seine kleine Hündin kümmert.

Perfekt durch ihn erzogen, musste aber auch ich lernen, dass Hund eben nicht Kind ist. Du wirst mein gutes Zureden nie verstehen, geschweige denn mal selbst Deutsch sprechen. Auch wirst du zwar erwachsen sein, jedoch nie selbständig, aber die perfekt, durch Severin trainierten Kommandi, die hast du intus, nur eben ich nicht immer! 😉.
 
Natürlich hast du während deiner Läufigkeit, auch immer mal wieder Faxen im Kopf, aber ansonsten bist du in der  Hundeschule als «Streberin» bekannt, da du schon 2x eine Klasse übersprungen hat. (Da spricht die stolze “Grossmutter” aus mir!) Vielleicht müsste auch ich wieder mal mitkommen, wenn’s am Samstagmorgen heisst, «so nun geht’s ab in die Hundeschule!»

Aber ganz ehrlich, ich hätte nie gedacht, dass so eine kleine Hunde-Dame, wie du es bist in einer Familie so viel «auskorrigiert» und viel Freude bringen kann. Da werden starke Männer-Herzen ganz weich, wenn du kleine Border Collie-Hündin am Sonntagabend wieder dein ganzes Rudel zusammen hast, denn da kommen alle schon auswärts wohnenden Landolt-Mannen zum Abendessen nach Hause.

Juma, du bist die Border Collie-Hündin unseres mittleren Sohnes Severin und bist am 15. Juni 2022 bei Anita Tschümperlin (einer unserer Dentalassistentinnen) zur Welt gekommen, und hast mit rund 12 Wochen die Welt meines Sohnes, direkt aus dem Militär kommend, komplett auf den Kopf gestellt. Seid damals sind ihr beide Tag und Nacht zusammen und zu einer Symbiose zusammengewachsen.

Nun ist eine nächste Runde Militärdienst bei meinem Sohn angesagt und du Juma nun für vier Wochen in der Obhut von uns «Grosseltern». Nicht immer ganz einfach. Du Jumäli nimmst es jedoch am lockersten und wir geben täglich unser Bestes!

Du läufst mit mir täglich 2 x den Weg von der Hirschistrasse in die neue Praxis an der Mythencenterstrasse und zurück und machst dies, trotz tagelangem Dauerregen richtig gut. Du weisst mittlerweile genau, auf welcher Strassenseite du zu laufen hast, wo du warten musst und wo die blitzschnellen Schul-Velofahrer ihre Kurven haarscharf schneiden und somit ganz gut aufgepasst werden muss. Mit deinem neongelben Mänteli bist du perfekt angezogen, was auch sehr wichtig ist, denn wie gemeingefährlich so ein kurzer Arbeitsweg doch sein kann, wissen wir beide erst, seit dem der Polizeihund gedacht hat, es sei SEIN Revier und wir alle drei am Boden lagen. Zum Glück nix passiert, jedoch um eine Erfahrung reicher.  

In der ersten Woche während den Praxisöffnungszeiten noch brav im Böxli «versorgt», da wir in unserer Praxis sehr auf die Abgrenzung von Haustier und Medizin und deren Hygiene achten, willst du kleine Hundedame nicht mehr ausgegrenzt werden!

Mein Sohn hat mir zwar eingehend versichert, dass für Hunde “in die Box zu gehen” keine Bestraffung ist. Du beweist mir jedoch mit deinem Verhalten was anderes.  
Ab der 2. Praxis-Woche hast du dich nun durchgesetzt und verbringst deinen Alltag bei mir vorne am Empfang im Backoffice und bist die Ruhe selbst.

Und siehe da, wenn ich dies nur vorher schon gewusst hätte. Du bist mit deiner Lieblichkeit der perfekte Türöffner für unsere Patienten, speziell für Kinder, aber auch für Patienten, die immer etwas mit der Angst zu kämpfen haben.  

JUMA, man müsste dich echt erfinden, wenn es dich nicht schon gäbe!

Vielleicht überlässt uns Severin dich in Zukunft doch etwas mehr, denn du hast dich als neues Angebot «hauseigener Praxishund» sehr bewährt!



Symbole Zähne Familienzahnarzt Schwyz
0
    0
    Ihr Warenkorb
    Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop