Wir suchen dich!

Bewirb dich jetzt als Dentalhygieniker:in

Weitere Informationen
Hypnose

Ablauf einer Hypnose

Die alljährliche Kontrolle beim Zahnarzt oder der Dentalhygienikerin steht vor der Türe und schon der Gedanke daran macht Sie etwas kribbelig, vielleicht etwas unruhig und nervös oder es steht Ihnen auch schon die eine oder andere schlaflose Nacht bevor. Bei der Konsultation auf dem Stuhl wird es dann nicht besser, feuchte Hände, ein nassgeschwitzter T-Shirt-Rücken, undifferenzierte Angstgefühle usw. Sie wissen eigentlich gar nicht so recht warum, denn nach der Konsultation ist es oftmals wie ein Spuk oder auch ein schlechter Scherz schnell wieder vorbei. Aus dem Auge, aus dem Sinn – ist es dann auch vorerst wieder erledigt. Aber spannenderweise wiederholt sich dieses irrationale Prozedere beim nächsten Termin aufs Neue. Egal welche Form Sie von einer sogenannten Zahnarzt-Angst kennen – es gibt eine Lösung!

Vorbereitung

Kommen Sie rechtzeitig oder noch besser etwas früher zu Ihrem Termin, so dass Sie in aller Ruhe bei uns ankommen können.
Wie die zahnärztliche Behandlung mit Hypnose ablaufen wird und warum sie so gut funktioniert, haben wir mit Ihnen ja schon in einem kurzen Vorgespräch besprochen.

Sie werden nun von einer Dentalassistentin ins Behandlungszimmer geführt, wo sie sich auf dem Behandlungsstuhl setzen können. Schauen Sie, dass es für Sie so bequem wie möglich ist, so dass sie auch in aller Ruhe gut atmen können und keine Ablenkung haben.
Zu Beginn der Behandlung wird ihr Zahnarzt Sie nochmals fragen, ob er sie in die Hypnose begleiten darf, damit sie in diesem Moment einen bewussten Entscheid treffen können. Die ist wichtig für einen guten Start der Behandlung. Auch werden Sie gefragt, ob auf das freundschaftliche DU gewechselt werden darf, denn Ihr Unterbewusstsein ist dadurch viel zugänglicher für die Entspannung. Warum dies so ist, haben Sie im Vorgespräch ja schon erklärt bekommen.

Behandlung

Nun leitet Sie der Zahnarzt im bewussten Atmen an, so dass sie schon bald Ihre Augen tief entspannt, geschlossen haben können. Gleichzeitig machen Sie sich mental auf die Reise an Ihren Lieblingsort, auch dies angeleitet durch Ihren Behandler. In diesem Ablauf werden Sie gemeinsam mit ihrem Zahnarzt ein Zeichen vereinbaren z.B. den linken Arm heben, womit Sie jederzeit die Behandlung für eine kurze Pause oder auch eine Frage, jedoch nach wie vor in der Hypnose, unterbrechen könnten.
Nun beginnt Ihr Zahnarzt mit der Behandlung, wobei er Sie nach wie vor im Gespräch und seinen Erklärungen mit einbezieht.

Nachdem Sie währen der Hypnose ja nicht schlafen, sich einfach nur an einem schönen Ort mental befinden, ist es Ihnen eigentlich völlig egal, dass daneben in ihrem Mund gearbeitet wird und doch sind Sie sehr präsent, wenn es wichtig für Sie ist.

Wenn die Behandlung abgeschlossen ist, wird Sie Ihr Behandler mit einer Zähltechnik wieder aus der tiefen Ruhe, vielleicht wahren sie ja in der «Karibik» 😉 zurück ins Hier und Jetzt holen und Sie werden erstaunt sein, wieviel Zeit nun mittlerweile vergangen ist.

DANACH

Vielleicht werden Sie für den Moment noch etwas müde sein, aber kurz darauf werden Sie aufstehen und sich fürs Verabschieden fertig machen.

Sie können grundsätzlich danach problemlos allein mit dem Auto nach Hause fahren, wenn sie jedoch etwas unsicher sind, lassen Sie sich doch von jemanden begleiten.

Mitglieder der Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO
Logo Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO

© Familienzahnarzt Schwyz AG. Dr. med. dent. Stephan Landolt.
Alle Rechte vorbehalten. Design by MOSAIQ.