Wir suchen dich!

Bewirb dich jetzt als Dentalhygieniker:in

Weitere Informationen

Meine ganz persönliche MARKEN Story in 7 Teilen oder wie ich die Corona-Zeit für mich genutzt habe – Teil 1

28. Februar 2022

Zangengeburt oder doch eher Geburt und dann Zange (Zahnärztliches Werkzeug) …und wie passt nun das Familien-Thema da auch noch rein? Schauen wir mal…

Das Thema Markenstory ist echt nicht ohne, meine liebe Elisabeth Kirschmann! – DANKE, dass du mich an die Hand genommen hast und mich nach langem Zaudern doch noch zum Schreiben verführt hast. Die eigene Geschichte aufs Papier zu bringen, ist anspruchsvoller und intensiver als vorerst gedacht, eine Reise zu sich selbst – aber echt eine Reise wert! Oder kennst du dich selbst so ganz genau?
Meine beginnt schon spannend bei der Geburt – nicht die Namensgebung aber die Namensschreibung war das Besondere. Miriam mit zwei normalen i’s oder Myriam mit y geschrieben sind Welten, wie mir nun die Numerologin Edith Streller soeben liebevoll erklärt hatte. Dabei fällt mir gerade auf, wie intuitiv richtig ich meine Namensschreibung in meinen unterschiedlichen Lebensphasen genutzt habe, zwar unbewusst, aber doch genutzt! Da geht es mir soeben durch den Kopf: «Warum machen wir uns eigentlich stets so viele Gedanken, wenn unser Innerstes eigentlich so genau weiss wie’s geht»? Tja, soeben wieder was begriffen und dies ist so spannend in meinem Alltag, stets NEUES lerne zu können, ob dies im Innen oder im Aussen ist. Da funkt natürlich meine Nr. 1 der STÄRKEN-Skala, die Wissbegier wieder mal dazwischen. 😉 Aber auch die Leistungsorientierung, der Intellekt, der mich stets eine Nacht über eine Entscheidung schlafen lässt, oder auch die Einzelwahrnehmung und die Zukunftsorientierung sind nicht ohne. Aber davon später mehr. Meine eigenen Stärken zu kennen, und nicht stets an den Schwächen zu feilen, mittlerweile habe auch ich begriffen, dass dies reine Zeit- & Energieverwendung ist, hat sich als wahres Glück entpuppt, «Bist du deutlich stärker, wird alles einfach einfacher», wie Anja Wiebe in ihrem Podcast so schön zu sagen pflegt. Probiere es aus, ich kann es dir sehr ans Herz legen. Das Leben hat so viel Wertvolles für uns alle parat. Wir müssen es nur erkennen lernen und es uns auch wert sein, es uns dann auch abzuholen!
Du siehst, ich habe mir mittlerweile einiges an Wegbegleiter/Innen an meine Seite geholt, um meinen inneren Schatz, der sicher bis anhin etwas zu kurz gekommen ist, zu heben.

Ich denke da z.B. noch an Viola Möbius, Bea Bauer / Kathrin Berner, Elisabeth Stöckl, Christin Kunz, Brigitte Kraxner, Anita Horn-Lingk, Gabriela Eckert (CQM), Simone Kohberg (kosys), Editha Myriel Wüest, aber auch Stefan Randa, Ric Stadelmann, Thomas Fuchs, Flint, André Loibl und Philipp Gutermann

Warum eigentlich dieser Anspruch an mich und was hat es denn mit diesem inneren Schatz oder auch Diamantenschleifen so auf sich?

Mitglieder der Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO
Logo Schweizerische Zahnärzte-Gesellschaft SSO

© Familienzahnarzt Schwyz AG. Dr. med. dent. Stephan Landolt.
Alle Rechte vorbehalten. Design by MOSAIQ.